Einträge von Laura – wat erleben

,

Die Südinsel von Neuseeland

Nachdem wir uns am Abend vor Abfahrt unseres Roadtrips in Christchurch endlich mit dem Roadtrip an sich und unserem Campervan genauer auseinandersetzten, konnten wir die Fehler in den AGBs von Wicked Camper aufdecken. Glücklicherweise war die Regelung nach 17 Uhr und nicht vor 8 Uhr Auto zu fahren schon längst veraltet. Außerdem buchten wir spontan […]

,

„Baba“ Bruny Island und endlich wieder Van-Life

Insgesamt verbrachten wir 10 Tage auf Bruny Island und ich erinnere mich an mehr „deutsches“ Essen, als in der Heimat. Unsere Gastgeber gaben in der Küche einfach alles. Von Bratwürsten, über Sauerkraut, bis hin zur Stelze/Schweinshaxe – Kaffee wurde aus dem Wiener Sacher Hotel-Tassen serviert. Außerdem konnte Bernd, abseits vom selbstgebackenem Brot, mit Buchweizen-Pfannekuchen und […]

,

Silvester in Melbourne, Neujahr in Tasmanien

Die restlichen Tage von 2018 verbrachten wir entspannt beim Housesit. Einmal machten wir noch, zusammen mit Elisa aus Italien und ihrem Freund, einen Ausflug zum Brighton Beach mit den bekannten, bunten Strandhütten. Vor einiger Zeit sahen wir einen Bericht – der Preis liegt bei rund 100.000€ für so ein Häuschen. Den Silvesterabend verbrachten wir im […]

,

Australien, du machst es uns wirklich einfach…

Australien macht es uns seit unserer Anreise vor einer knappen Woche sehr einfach – einfach, im Sinne von uns wohlzufühlen. Ohne Sprachbarrieren, mit tollem Wetter und gelassener Stimmung hat uns Freitag Abend Ortszeit, Sydney begrüßt. Mit dem Uber (wirklich super praktisch!) ging es im Linksverkehr zu unserem Airbnb, etwas außerhalb der Stadt gelegen. Ich wollte […]

,

Die Vorweihnachtszeit in New York: „deutscher“ Glühwein, Schlittschuhlaufen und Kekse backen

Ok, es war höchstwahrscheinlich kein deutscher Glühwein, aber immerhin mit Alkohol. Das ist in den USA nämlich eher unüblich, zumindest in der Öffentlichkeit. Nach einer Runde mit dem Citi Bike bei eisigen Temperaturen im Central Park, war es Zeit für eine Aufwärmung. Wie passend, dass sich direkt am Central Park ein Weihnachtsmarkt, inklusive einer Beer […]

,

All das in New York: Halbjähriges der Weltreise, ein kurzer Ausflug nach China und Thanksgiving

Ok, wir waren natürlich nicht wirklich in China, sondern letzten Samstag nur in Flushing, einem Stadtteil von Queens. Dort befindet sich das zweitgrößte Chinatown. Anders als das Chinatown in Downtown Manhattan ist das Viertel in Flushing weniger auf die fake-markenbegeisterten Touristen ausgelegt und wirkt für uns irgendwie authentischer. Einen kleinen Kulturschock gab es bereits direkt […]

,

Eine Weltreise ist nicht immer rosarot…dafür aber zurzeit äußerst bequem

Schon seit zwei Wochen sind wir in New York, mal wieder Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Wirklich viel passierte die letzte Woche nicht, unspannend also für euch, für uns gerade genau das Richtige. Denn wir sind noch nicht wieder zur alten Reiselust zurückgekehrt. Schwer zu beschreiben, wenn man es nicht selbst erlebt und definitiv […]

, ,

Die letzten Tage in Guatemala: Vulkanwanderung, Kaffeeplantage, ResiRest und eine Nacht in Houston

Freitag verließen wir das eher fragwürdige „Partyhostel“ in San Pedro am Lago Atitlan und machten uns mit einem Shuttle auf nach Antigua. Die Kleinstadt mit ca. 35.000 Einwohnern liegt im Hochland Guatemalas (auf ca. 1500 Meter) und war früher für einige Zeit die Hauptstadt spanischer Kolonien. Außerdem liegen einige Vulkane in Sichtweite. Insgesamt hat Guatemala […]

,

Tauchen im zweitgrößten Korallenriff der Welt…und eine Woche: „Hablo español“

Die vorherige Woche verging mal wieder wie im Flug. Letzten Donnerstag fuhren wir mit dem Bus von Valladolid bis nach Playa del Carmen, dann weiter mit der Fähre nach Cozumel (eine vorgelagerte Insel der Halbinsel Yucatan und seit den 1960ern besonders fürs Tauchen bekannt). Direkt am Meer gelegen, bedeutet jedoch nicht, dass wir die gesamte […]